Neue Bahnteile in allen Varianten zuverlässig sauber

BvL-Anlagen überzeugen auch beim Bahn-Workshop durch hohe Flexibilität

Im Rahmen der Neuproduktion jeglicher Art von Bahnteilen liegt Reinigungsbedarf unterschiedlichster Arten vor. Das Unternehmen BvL Oberflächentechnik produziert Anlagen, die auf den jeweiligen Anwendungsfall optimal zugeschnitten sind.

Schwere Achsen von innen und außen sauber

Eine Lösung für die Reinigung wahrer Schwergewichte hat BvL mit einer speziellen OceanRW entwickelt. Mittels eines Portalladers werden neue Bahnachsen mit einem Gewicht von ca. 1.000 kg in die Reinigungsanlage eingehoben und auf Prismen abgelegt. Ein Spezial-Düsensystem beseitigt bei angetriebener, rotierender Achse jegliche Bearbeitungsrückstände sowohl von außen als auch in den stirnseitigen Gewindebohrungen. Integrierte Abblasdüsen ermöglichen eine schnelle gezielte Trocknung. 

Durchlaufanlage für neue Bahnräder

Ebenfalls im Bahnbereich häufig eingesetzt wird die Durchlaufanlage Yukon von BvL. So dient diese Anlage in einem konkreten Anwendungsfall dazu, neue Bahnräder in einer vollautomatisierten Fertigungslinie zu reinigen. Die 650 kg schweren Räder werden auf entsprechend stabilen Ketten liegend durch die Anlage gefahren und durch einen umlaufenden Düsenrahmen gezielt gereinigt. Im Anschluss erfolgt ein gezieltes Ausblasen der schöpfenden Bereiche mit Hilfe von Trocknungsdüsen und Mitteldruck-Ventilatoren. Ein Plattenphasentrenner zur Ölabscheidung und die moderne Filtrationstechnik sorgen für einen stabilen Reinigungsprozess. 

Bahngehäuse sauber und trocken

Eine weitere Variante einer Durchlaufanlage Yukon ist beispielsweise für die Reinigung von neuen Bahngehäusen im Einsatz. Mehrere Gehäuse werden gleichzeitig in die Anlage eingefahren. In dem kontinuierlichen Wasch-, Spül- und Trocknungsprozess werden so pro Stunde Bauteile mit einem Gewicht bis zu 12.500 kg zuverlässig gereinigt. Bei der beschriebenen Anlage sorgen sowohl Dreifachfilter als Topline-Beutelfilter als auch ein zusätzlicher Schrägbettfilter für die zuverlässige Entfernung von Verschmutzungen aus dem Wasch- und Spültank.

Effizienter Wissensaustausch beim BvL-Bahn-Workshop 

Ende Mai lud BvL Experten der Bahnbranche unter dem Thema „Effiziente und wirtschaftliche Reinigung von Bahnkomponenten“ zu einem Workshop nach Emsbüren ein. Die Gäste aus den Bereichen Instandhaltung und Herstellung von Bahn-Neuteilen tauschten mit den BvL-Reinigungsspezialisten ihr umfangreiches Fachwissen aus. Mit Hilfe von konkreten Anlagenvorführungen wurden die verschiedenen Verfahrenstechniken demonstriert. Reinigungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Verunreinigungen wie zum Beispiel an Drehgestellen, Radsätzen, Radlagern und Motoren wurden erläutert. Aktuelle Trends bezüglich Hochdruck-Entlacken mit dem BvL Geyser und intelligenter Reinigungslösungen mit Smart Cleaning rundeten den informativen Wissensaustausch ab.
In der Durchlaufanlage YukonDAL werden pro Stunde 20 neue Bahnräder gereinigt. Das System wird in eine automatisierte Fertigungslinie des Kunden eingebunden.
Experten der Bahnbranche nahmen die Einladung zum Wissensaustausch beim BvL-Bahn-Workshop gerne an und diskutierten aktuelle Trends der Reinigung von Bahnteilen.